Digitalisierungsglossar

SaaS

Software as a Service (SaaS)-Modelle stellen den Unternehmern gegen ein Nutzungsentgelt die benötigten Programme online bereit. Diese Variante der Softwareausstattung ist charakteristisch für eine ausgelagerte, Cloud-basierte IT-Infrastruktur. SaaS vereint mehrere Vorteile: Durch die leichte Skalierbarkeit können Auslastungsschwankungen leichter aufgefangen werden. Die Mitarbeiter erhalten automatisch die neuesten Versionen. Um die zügige Aktualisierung der Programme und Sicherheits-Updates kümmert sich der externe IT-Dienstleister. Zudem sind die Online-Anwendungen prinzipiell über jedes webfähige Endgerät erreichbar.