Workshops und Coachings für Handwerksbetriebe

Markenbildung – deshalb geht Dein Marketing nicht ohne!

Markenbildung – deshalb geht Dein Marketing nicht ohne

Wer ein Projekt an einen Handwerksbetrieb zu vergeben hat oder einen neuen Arbeitgeber sucht, wird das Internet für seine Recherchen nutzen. Die Digitalisierung hat erst ermöglicht, dass Unternehmen jeder Größe, die Chance hat, regional oder überregional gefunden zu werden. Dadurch wird das Angebot an Unternehmen riesig, und wer einmal angefangen hat, zu suchen, bekommt so viele Angebote angezeigt, dass es schwer ist, sich später noch an einzelne Unternehmen zu erinnern. Doch anstatt zu resignieren, solltest Du alle Möglichkeiten nutzen, als Handwerksbetrieb aus diesem „Bällebad“ hervorzustechen. Nicht mit noch mehr Bling-Bling und aufdringlichem Werbeverhalten, sondern mit einem Online-Profil, bei dem klar ist – das ist ein Team, die wissen, wer sie sind und das zeigen sie auch.

Die Bedeutung von Markenbildung für Handwerksbetriebe

War der Begriff „Marke“ bis vor ein paar Jahren nur den großen Unternehmen vorbehalten, ist es auch für Handwerksbetriebe nicht mehr unwichtig, sich durch eine positive Reputation und einen harmonischen Außenauftritt von anderen Unternehmen abzugrenzen. Im Gegenteil: Die Differenzierung ist absolut notwendig, da das Marktumfeld zunehmend wettbewerbsintensiver geworden ist. Nur Unternehmen mit einer starken Marke schaffen es, wahrgenommen zu werden. Das gilt auch fürs Handwerk!

Welche positiven Effekte hat eine Marke?

Makita, Bosch, Würth – wer sich einzigartig positioniert, bleibt im Gedächtnis und grenzt sich ab. Kunden sind eher bereit zu kaufen und mehr zu bezahlen, wenn sie auf ein Unternehmen mit guter Reputation treffen. Einem Unternehmen, das bei anderen Kunden und Mitarbeitern beliebt ist und dessen Außenwirkung stimmig und harmonisch wirkt. Eine klare Markenidentität und Botschaft machen es einfacher, Aufmerksamkeit zu gewinnen und zu halten. Sie schafft Wert und stärkt die Kundenbindung.

Was fließt in die Markenbildung mit ein?

In der Außenwirkung fallen das Firmenlogo und das Farbschema als erstes ins Auge. Das Logo sollte einmalig und einfach zu merken sein, sowie einprägsame Farben aufweisen, die sich wie ein roter Faden durch die Fahrzeugbeschriftung, die Mitarbeiterbekleidung und die Online-Darstellung ziehen. Ein solches Logo führt zu einem hohen Wiedererkennungswert. Das zweite Merkmal der Außendarstellung ist ein markanter Slogan, eine Botschaft, die zeigt, wofür das Unternehmen steht. Mit der Botschaft identifizieren sich Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen. Fehlt sie oder ist sie schlecht, wirkt sich das direkt aufs Betriebsklima und die Kundenansprache aus. Mitarbeiter, die sich mit ihrem Arbeitgeber identifizieren, arbeiten produktiver und sind weniger wechselbereit. Werbekampagnen und Marketing-Aktivitäten verlaufen aus dem gleichen Grund effektiver.

Häufig unterschätzt ist der Einfluss von Mitarbeiter:innen und Online-Bewertungen auf die Markenbildung.

Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung, um meine Marke zu stärken?

An erste Stelle steht der Aufbau einer professionellen Online-Präsenz. Über eine professionellen Website präsentierst Du Deine Markenidentität und sprichst potenzielle Kunden an. Dies geschieht, ohne, dass Du es mitbekommst. Eine gute Website verkauft für Dich von fast alleine.

Erst dann kommt der Einsatz von Social-Media-Marketing. Nutze Plattformen wie Facebook, Instagram oder YouTube, um Deine Markenbekanntheit zu steigern und mit Kunden in Kontakt zu treten. Durch regelmäßige Beiträge baust Du Dir ein engagiertes Publikum auf.

Jetzt sorgst Du für gute Online-Bewertungen und Referenzaussagen auf Plattformen wie Google, Yelp oder Trustpilot. Sie steigern Deine Markenglaubwürdigkeit. Ermutige Deine Kunden, Bewertungen zu hinterlassen und baue positive Rückmeldungen in Deine Marktingaktivitäten ein.

Im nächsten Schritt stellst Du relevanten und informativen Content in Form von Blogbeiträgen, Videos oder Anleitungen bereit. Sie helfen Dir als Handwerksbetrieb dabei, Deine Fachkompetenz zu präsentieren. Auch dies ist eine vertrauensbildende Maßnahme. Durch Content-Marketing stärkst Du Deine Markenautorität und wirst als Experte in Deinem Gewerk wahrgenommen.

Für eine besser Auffindbarkeit für Suchmaschinen ist es notwendig, dass Du Deine Website für Suchmaschinen optimierst. Damit steigen Deine Chancen, in den Suchergebnissen besser gefunden zu werden und Deine Sichtbarkeit zu erhöhen. SEO dient dazu, Deine Markenpräsenz zu verbessern und Deine Reichweite zu steigern.

Nutze E-Mail-Marketing, um mit Kunden und Interessenten direkt zu kommunizieren und Beziehungen aufzubauen. Eine gut gepflegte Datenbank ist unendlich wertvoll und hervorragend dafür geeignet, Deine Markenbotschaften gezielt an ein relevantes Publikum zu versenden.

Nutze Online-Werbung, also das Schalten von Online-Werbekampagnen über Plattformen wie Google Ads, Facebook Ads oder LinkedIn Ads, um ein größeres Publikum zu erreichen und Deine Adressdatenbank auszubauen. Online-Werbung spielt Deine Markenbotschaften an potenzielle Kunden aus und erhöht Deine Reichweite.

Fazit: Markenbildung ist nicht nur für große Unternehmen wichtig

Eine starke Marke bietet auch Handwerksbetrieben eine Vielzahl von Vorteilen. Digitalisierte Unternehmen sind hierbei erheblich im Vorteil, da sie die umgesetzten Maßnahmen nicht nur besser steuern sondern auch auswerten können. Eine klare Markenidentität hilft Handwerksunternehmen dabei, ihre Reputation auszubauen und gezielter von potenziellen Kund:innen und Mitarbeiter:innen gefunden zu werden. In einem zunehmend digitalisierten Marktumfeld haben die Unternehmen Wettbewerbsvorteile, die in der Lage sind, digitale Kanäle und Technologien für sich einzusetzen und damit ihre Markenbekanntheit zu steigern.

© Cara-Foto/stock.adobe.com

Das könnte dich auch interessieren

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich bei mir!

Heiko Fischer, Geschäftsführer

„Ich bin mir sicher, dass wir Dir bei der Digitalisierung Deines Betriebs weiterhelfen können. Seit über 30 Jahren arbeiten wir mit Unternehmern aus dem Handwerk zusammen und vermitteln ihnen Wissen rund um die Digitalisierung. Hast Du Interesse? Dann vereinbare gleich ein kostenloses Beratungsgespräch mit mir.“

Heiko Fischer
Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs- GmbH

Logo G+F Verlags- und Beratungs- GmbH